Aktuelles

Ab heute (1. Februar 2021) neu unter „Vermischtes“: ein Interview aus der antifaschistischen Zeitschrift „Lotta“ mit dem Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler (Düsseldorf) und mir.

Ergänzt am 19. Januar 2021: Zwei weitere Rezensionen meines Buches, eine aus der antifaschistischen Zeitschrift „Der Rechte Rand“ und eine von der Internetseite „kritisch-lesen“.

Neu auf dieser Seite seit dem 16. Dezember 2020: Meine im AIB 128 erschienene Rezension der Studie von Alexander Häusler und Michael Fehrenschild „Faschismus in Geschichte und Gegenwart“.

Am 10. Dezember 2020 mache ich auf Einladung des Referats politische Bildung vom AStA Bonn eine Online-Veranstaltung zu „Faschismus als Krisenreaktion“.

Heute, am 12. November 2020, beginnt die hochinteressante Online-Veranstaltungsreihe „Das faschistische Jahrhundert“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung!

Am 30. Oktober und am 7. November 2020 gibt es eine Online-Veranstaltung mit mir. Mehr dazu hier.

Seit heute (21. August 2020) gibt es hier ein Interview mit mir aus der Sommerausgabe des Antifa-Infoblatts zu lesen. Dank der AIB-Redaktion!

Mit der Emanzipativen Antifaschistischen Gruppe (Berlin) mache ich am 19. und 25. August 2020 eine zweiteilige Veranstaltung im About Blank. Es wird um folgende Fragen gehen: Was ist Faschismus und wo droht er? Ich danke der EAG und dem About Blank!

Am 19. August 2020 sind der Düsseldorfer Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler und ich bei Radia Obskura (Freie Radios Berlin-Brandenburg) mit unseren Antworten auf Fragen rund um Faschismus und Faschismustheorie zu hören. Hier geht es zum Beitrag. Dank an Alexander Häusler und Radia Obskura!

Am 28. Juli 2020 wurde eine weitere Rezension des Buches „Faschismustheorien – Überblick und Einführung“ ergänzt; sie stammt von Regina Girod (VVN-BdA).

Neu seit dem 18. Juli 2020: Eine positive Rezension meines Einführungsbuches zu Faschismustheorien von Bernd Hüttner (Rosa-Luxemburg-Stiftung).

Aktualisiert am 2. Juli 2020: In der Sommerausgabe der linken Zeitschrift Iz3w ist ein Artikel von mir erschienen. Thema: Warum Faschismus und Terror unzertrennlich sind.

Etwa am 18. Juni 2020 veröffentlichte die Tageszeitung „Junge Welt“ einen Leserbrief von mir als kritischen Kommentar zu Dr. Phillip Bechers Replik auf meinen Artikel über Ernst Nolte in derselben Zeitung.

Am 10. Juni 2020 veröffentlichte die Tageszeitung „Junge Welt“ eine Replik auf meinen Beitrag zum rechten Faschismustheoretiker Ernst Nolte, der als Vorabdruck aus meinem Buch in derselben Zeitung erschienen war. Dr. Phillip Becher (Siegen) argumentiert gegen meine Einschätzung Noltes und fasst die traditionellen marxistischen Einwände gegen den „ideozentrischen“ Ansatz in der Faschismustheorie zusammen.

Seit dem 27. Mai 2020 ist mein unter Mitarbeit von Fabian Kunow verfasstes Einführungs- und Überblicksbuch zu Faschismustheorien im Buchhandel erhältlich. Hier gibt es das Inhaltsverzeichnis und einen Teil der Einleitung.

Am 18. Mai 2020 hat die Tageszeitung „Junge Welt“ einen Abschnitt aus meinem Einführungsbuch zu Faschismustheorien als Vorabdruck gebracht. Hierin geht es um den Philosophen und Historiker Ernst Nolte, der als Faschismuskritiker begann und als fast schon faschistischer Rechtsintellektueller endete.