Willkommen auf faschismustheorie.de

Hier finden Sie Beiträge zu einer neuen, allgemeinen und materialistischen Theorie des Faschismus in antifaschistischer Absicht.

Angeregt von der Nachfrage eines Veranstaltungsteilnehmers in München (danke dafür!), habe ich am 24. Juni 2017 einige ausgewählte Literaturhinweise zur Faschismustheorie auf diese Seite gestellt.

Am 28.Juni 2017 gebe ich in Bremen eine Einführung in Faschismustheorie. Veranstalter ist die dortige Sozialistische Jugendgruppe Falken (Stand: 22.06.2017).

Auf Einladung der antinationalen Antifa-Gruppe „Deconstruct Reality“ gebe ich am 15. Juni 2017 im Münchner Kafe Marat eine Einführung in die Faschismustheorie (Stand: 08.06.2017).

Am 12. April 2017 mache ich auf Einladung des Bündnis Studierende gegen Rechts eine Veranstaltung zur Klärung des Faschismusbegriffs an der Uni Magdeburg. Im Januar dieses Jahres hatte dort ein Professor Protestierenden „Meinungsfaschismus“ vorgeworfen, nachdem sie seinen Auftritt bei einer AfD-Veranstaltung verhindern konnten (Stand: 19.03.2017).

Im Januar und Anfang Februar 2017 bestreite ich Veranstaltungen in Hamburg, Köln, Bielefeld und Hannover. Nähere Infos gibt es hier (Stand: 03.01.2017).

Der Herbst ist die Zeit der Kongresse und Workshops – ein Blick auf die Veranstaltungshinweise lohnt sich also (Stand: 29.10.2016)!

Vom 1. bis 8. Oktober 2016 gibt es eine von Bini Adamczak kuratierte Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Die Wiederkehr des europäischen Faschismus“ im Berliner „Hebbel am Ufer“. Los geht es mit einem Vortrag des bedeutenden israelischen Faschismusforschers Zeev Sternhell. Wir dürfen gespannt sein (Stand: 29.09.2016)!

Am 25. September 2016 gebe ich in der „Ganzen Bäckerei“ (Augsburg) eine Einführung in die Faschismustheorien. Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Wintervortragsreihe“ zur Entwicklung von Faschismus und Rassismus in Europa statt (Stand: 17.09.2016).

Unter „Veranstaltungen“ stehen immer mal wieder interessante Neuigkeiten! So findet im Oktober eine Tagung in Köln zu „Islamismus und Rechtsextremismus im Vergleich“ statt. Die Inhalte sollen sich „jenseits simpler Gleichsetzungen und kulturalistischer Trennungen“ bewegen – vielversprechend (Stand: 08.07.2016)!

Ende April gibt es zwei interessante Vorträge in Hamburg: Dr. Olaf Kistenmacher und Dr. Marcel Bois sprechen über „Rot-braune Bündnisse?“; Prof. Gerhard Stapelfeldt legt „Die deutsche Ideologie“ dar. Näheres steht unter „Veranstaltungen“ (Stand: 15.04.2016).

Ein Veranstaltungshinweis: Am 3. Juli 2016 gebe ich ein „INTRO-Seminar Faschismus(theorien)“ bei der „Basisgruppe Emanzipation“ in Aschaffenburg (Stand: 02.04.2016). Nähere Infos stehen hier.

Am 29. Februar 2016 biete ich im „Unabhängigen Jugendzentrum Pankow“ (JUP) im Nordosten Berlins eine Veranstaltung zum Einstieg ins Thema „Faschismus & Faschismustheorie“ an (Stand: 29.01.2016).

Neu eingestellt unter „Debatte“ am 6. Januar 2016: Eine Diskussionsreihe über „Islamischen Faschismus“ (?) aus dem „Antifaschistischen Infoblatt“ (AIB), Nr. 105-108. Zu Wort meldeten sich darin: Volker Weiß (Hamburg), Abu Uli (Kairo), Klaus Blees und Roland Röder vom „Kompetenzzentrum Islamismus“ der „Aktion 3. Welt Saar“ sowie zuletzt ich.

Es gibt hier seit dem 18. Dezember 2015 drei neue Rezensionen: Zwei davon („Ein Stahlgewitter“ von Thomas Willms aus der „antifa“ 2015-11 und „Antifa in der Krise?!“ von Yves Müller aus dem Rundbrief 02/2015 der „Bundesarbeitsgemeinschaft Antifaschismus“ der Linkspartei) kritisieren das von S. Witt-Stahl und M. Sommer 2014 herausgegebene Buch „Antifa heißt Luftangriff!“, das sich durch aggressive Rhetorik gegen andersdenkende Linke auszeichnet. Die dritte Rezension („Eine neofaschistische Gefahr aus Italien“, ebenfalls im Rundbrief 02/2015 erschienen) ist von mir; es geht darin um das hervorragende Büchlein „Casa Pound Italia“ von Heiko Koch aus dem Jahre 2013. Mein Dank geht an T. Willms, Y. Müller und die Redaktionen von „antifa“ und Rundbrief!

Am 27. August 2015 habe ich einen Text über den Ursprung des Faschismusbegriffs eingestellt. Es handelt sich um eine Leseprobe aus dem – leider stark verspätet – im Frühjahr 2016 in der Reihe theorie.org des Schmetterling-Verlags erscheinenden Buch: „Faschismustheorien. Ihre Geschichte, ihre Aktualität.“ von Fabian Kunow und mir.

Seit dem 31. Juli 2015 können Sie hier die Veranstaltung der „Emanzipativen & Antifaschistischen Gruppe“ (EAG) mit Volker Weiß und mir zu „Islamischer Faschismus? Sinn und Grenzen eines Begriffs.“ vom 06.07.2015 teilweise nachhören. Mein Dank gilt Volker Weiß und der EAG.

Am 6. Juli 2015 werden Volker Weiß (Hamburg, u.a. Die Zeit, Jungle World) und ich bei der Hellen Panke in Berlin diskutieren, inwieweit unterschiedliche Ansätze der Faschismustheorie beim Verständnis des Islamismus bzw. Dschihadismus helfen können. Die Veranstaltung wird von der „Emanzipativen & Antifaschistischen Gruppe“ (EAG) organisiert und steht im Rahmen der Proteste gegen den antiisraelischen und antisemitischen „Al Quds“-Aufmarsch in Berlin am 10. Juli 2015 (Stand: 17.06.2015).

Seit dem 14. Mai 2015 gibt es hier etwas neues zum Lesen: Die Rezension eines 2014 erschienenen Buches von Grzegorz Rossolinski-Liebe über Bandera, den historischen Anführer des ukrainischen Ultranationalismus. Wichtiges Wissen zum europäischen Faschismus und zum Hintergrund des aktuellen Bürgerkriegs in der Ukraine! Mein Dank geht an Thomas Willms von der VVN-BdA, den Autor der Rezension, und das Magazin „antifa“, wo der Beitrag jüngst erschienen ist.

Am 24. März 2015 habe ich unter „Gastbeiträge“ einen Artikel von Volker Weiß (Hamburg) mit dem Titel „Islamischer Faschismus?“ (aus dem AIB Nr. 104) eingestellt – es ist einer der wenigen überzeugenden Versuche, das Instrumentarium der Faschismustheorie auf den Islamismus bzw. Dschihadismus anzuwenden.

Neu seit dem 25. Februar 2015 unter „Literaturbesprechungen“: Eine Rezension des monumentalen, zuerst 2002 erschienenen Buches „Faschistische Kampfbünde“ von Sven Reichardt über die italienischen „Schwarzhemden“ 1919-1922 und die SA-Braunhemden bis 1933.

Neue Veranstaltungshinweise und Links wurden am 24. November 2014 ergänzt! So werde ich am 12.12.2014 eine Einführung in die Faschismustheorien in Magdeburg geben – im Rahmen der antifaschistischen Kampagne „By all Means necessary“ gegen den Neonazi-Aufmarsch, der die Stadt alljährlich im Januar heimsucht.

Zwei neue Beiträge gibt es hier seit dem 23. Oktober 2014: Zunächst einen Artikel von Dr. Harry Waibel zur „Krise des Antifaschismus“, der zuerst in der ZAG 66 erschienen ist und für den ich mich beim Autor herzlich bedanke, und dann einen älteren Text von mir über deutschösterreichischen „Offiziersfaschismus“ und den sogenannten „Austrofaschismus“.

Neu seit dem 15. September 2014 unter